Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2016

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog




Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


KIPAS
KIPAS
(nach KIsch und PAuli)

2011, 64 Blatt, Format DIN A4 hoch, Block

Autor: Sabine Pauli / Andrea Kisch
ISBN: 978-3-8080-0672-6
Bestell-Nr.: 1084

7,80 Euro / 12,60 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Zusätzlich zu den Blöcken “Geschickte Hände zeichnen 3 und 4”und der CD-ROM (Bestell-Nr. 1081) ist ein Verbrauchsblock (ca. 64 Blatt) zur Erarbeitung der individuellen Schriftgröße mit den so genannten „KIPAS“ (von KIsch PAuli) erhältlich.

Der weiße Mittelteil der KIPAS ist für die Kleinbuchstaben, wie z. B. a und c, gedacht. Die nach oben und unten grau verlaufenden Streifen sind zur individuellen Größenfindung der Ober- und Unterlängen, wie z. B. bei d, g und f vorgesehen. Die Größe der KIPAS entspricht der normierten Schullinierung.

Die KIPAS entstanden auf der Grundlage der Forschungsergebnisse von Christian Marquardt und Norbert Mai, die herausgefunden haben, dass das „Hineinmalen“ in die normierten Schullinien das Schreiben durch die erforderliche visuelle Kontrolle extrem verlangsamt.

Mit den „KIPAS“ ist es möglich, dass der Schüler / der Patient seine individuelle Schriftgröße - entsprechend seinen individuellen anatomischen Gegebenheiten - herausfindet und somit seine Schreibbewegungen rhythmisiert und beschleunigt.

Als Ergänzung und parallel zu den Übungen aus den Blöcken 3 und 4 kann über die KIPAS mit individuellen Buchstabenverbindungen geübt werden, die dem Patienten Schwierigkeiten bereiten.

Die „KIPAS“ eignen sich auch zum Einsatz im Schulunterricht, wenn:
- in die Lineatur der ersten beiden Klassen zu langsam und zu stark visuell kontrolliert mehr „hineingemalt“ als geschrieben wird
- über die Lineatur der dritten Klasse, wegen der fehlender Ober- und Unterlinie, nicht genug Orientierung für die Größe der Buchstaben gegeben ist
- die Lineatur ab der 4. Klasse keine ausreichende Orientierung für die Buchstabengrößen ermöglicht.
Leseprobe 1
    
  Leseprobe 1

  Vorwort

Sabine Pauli und Andrea Kisch sind staatlich anerkannte Ergotherapeutinnen und seit 1982 bzw. 1989 in ihrer eigenen ergotherapeutischen Praxis niedergelassen. Die jahrelange Erfahrung in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Störungen der Fein- und Grafomotorik und die Therapie von schreibauffälligen Kindern und Jugendlichen bilden das Fundament ihrer vielfältigen Arbeit.
Über den fachlichen Austausch mit Lehrern und anderen pädagogischen und therapeutischen Berufsgruppen, sowie die Fragen aus der Elternarbeit und umfassende Beschäftigung mit den theoretischen Hintergründen, entwickelten sie das „Ravensburger Therapiekonzept“ zur Förderung der Fein-, Grafo- und Schreibmotorik für Ergotherapeuten und angrenzende Berufsgruppen.
Beide sind zertifizierte Erwachsenenbildnerinnen nach der Methode Prof. Dr. Wahl, PH Weingarten.
Andrea Kisch ist zertifizierte Linkshänderberaterin nach der Sattler-Methodik zu Händigkeitsfragen (S-MH) und ausgebildet nach E. Kraus / Händigkeitsprofil.
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.