Seitenanfang
Der Artikel wurden in Ihren Warenkorb gelegt

 



Katalog 2016

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog




Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)


Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Drucken

Artikelinformationen


NONNA ANNAs Tagebuch
NONNA ANNAs Tagebuch
Was Sie schon immer über Demenz wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

2014, 116 S., Großdruckschrift, farbige Abb., Format 21x21cm, Klappenbroschur

Autor: Bianca Mattern
ISBN: 978-3-8080-0737-2
Bestell-Nr.: 1608

19,95 Euro / 32,30 CHF

Anzahl


Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

NONNA ANNAs Tagebuch schildert in emotional berührender Weise die Lebensgeschichte der NONNA ANNA. Es gewöhnt den Leser leicht und liebevoll an ein ernstes Thema. Er lernt durch diese Geschichte das Thema Demenz in all seinen Facetten kennen und kann sich allmählich angstfrei in die Gefühlswelt von demenziell Erkrankten hineindenken.

NONNA ANNA ist ein integriertes pädagogisches Betreuungs- und Beschäftigungskonzept für demenziell veränderte Menschen und Hochaltrige. Die Demenz zieht einen tiefen Graben um den Erkrankten: Er ist in seiner Welt gefangen und alleine. Das macht ihm Angst und er wird traurig oder auch aggressiv. Das fordert bzw. überfordert alle, die mit ihm umgehen. Das NONNA ANNA Konzept überwindet diesen Graben und baut verbale und nonverbale Kommunikationsbrücken. Der an Demenz Erkrankte wird ruhiger und ausgeglichener.
Den Hochaltrigen wiederum hilft das Konzept, die vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten weitestmöglich zu erhalten.

Die Philosophie des NONNA ANNA Konzepts für Menschen mit Demenz ist „LEICHTIGKEIT“.
Genau diese Leichtigkeit ist der Motor für dieses Buch. In leichter Form wird das Nonna Anna Konzept sehr praxisnah aus verschiedenen Perspektiven erlebbar und nachvollziehbar gemacht.
Wenn wir selbst familiär in bestimmte Leidensprozesse involviert sind, fällt uns der Perspektivenwechsel am schwersten. Anhand des Tagebuchs von NONNA ANNA soll deutlich werden, wie viele Faktoren für verschiedene Handlungen zusammenwirken. Systemisches Arbeiten pur!!!

Die Materialien zum NONNA ANNA Konzept gibt es bei Wehrfritz:
www.wehrfritz.de
“Sehr, sehr wertvolles Buch, weil es so wertschätzend-liebevoll an das Thema Demenz herangeht. Wer sich zuvor noch nicht einfühlen konnte, kann es nach Lesen des Tagebuches.” Marion Jettenberger, amazon.de

“Ein wunderbares Buch, um Demenz zu verstehen und einen angstfreien Zugang zu diesem Thema zu eröffnen.” Leserstimme

“Das Buch eignet sich gut für Betroffene und deren Angehörige, sowie als Einstieg in das Thema Demenz.” Barbara Zeipper, ergotherapie (A)

“Demenz - dieses Wort macht uns allen Angst, zumal in den kommenden Jahrzehnten auf Grund der demographischen Entwicklung immer mehr ältere Menschen an Demenz erkranken werden. Angst ist aber kein guter Ratgeber für den Umgang mit der Thematik. Außer den Angehörigen von Betroffenen kennen sich nur die wenigsten Menschen mit Demenz wirklich aus. Hier hilft das Buch in doppelter Hinsicht: Zum einen nimmt es diffuse Ängste im Hinblick auf Demenzerkrankungen, weil es durchaus fröhlich und leicht daherkommt, zum anderen bietet es, verpackt in z.T. amüsante Alltagsschilderungen aus dem tagebuchartig beschriebenen Leben einer Demenzkranken, reichhaltige Informationen, die es ermöglichen, sich in Demenz-Kranke besser hineinzuversetzen. Mit Humor, Klarheit und alltagsgewöhnlichen Erklärungen werden die Leser an das schwierige Thema herangeführt, ohne dass es lächerlich gemacht wird; denn Menschen mit Demenz wollen einen möglichst normalen Alltag leben.” Dieter Bach, lehrerbibliothek.de

“Mit Humor, Klarheit und alltagstauglichen Erläuterungen werden die Lesenden anhand der Chronik der laufenden Ereignisse mit dem Thema Demenz vertraut gemacht.” Uwe-Friedrich Obsen, ekz.bibliotheksservice

“ ‘Leichte Kost’ “ Leserstimme

“Dieses Buch, das als Tagebuch konzipiert ist, besticht durch seine außergewöhnliche Art, sich dem Thema Demenz zu stellen und aufzuzeigen, wie die Lebensqualität erhalten werden kann bzw. wie man mit Demenz umgehen kann. Mit Humor, Klarheit und alltagsgewöhnlichen Erklärungen werden die Lesenden an das ernste Thema herangeführt, ohne dass es aber lächerlich gemacht wird. Vielmehr erfährt man den Facettenreichtum des Themas Demenz kennen. So wird man sich empathischer in demenziell erkrankte Menschen einfühlen können.
Die 13 Kapitel gehen zunächst auf die Biographie von NONNA ANNA ein und beschreiben notwendige Rituale, ehe auf die Demenz als Krankheit eingegangen wird und die Chancen für ein weiteres selbständiges Leben dargelegt werden.
Danach wird das pädagogische Betreuungs- und Beschäftigungskonzept für demenziell veränderte Menschen und Hochaltrige mit Hilfe dieser speziellen Tagebuchform beschrieben - und zwar nicht nur mit Zielen, sondern verknüpft mit einer Vielzahl an Fotos und Illustrationen. Damit ergibt sich eine gewisse ‘Leichtigkeit’ bei der Beschäftigung mit dem Thema Demenz.
Das gesamte Konzept NONNA ANNA ist ausgesprochen überzeugend und wird im Anhang gut ergänzt durch Umsetzungsinformationen. Die Autorin Bianca Mattern ist selbst seit bald 20 Jahren im Hochaltrigenbereich tätig und verfügt über Ausbildungen in Montessoripädagogik und -therapie.
Gerade für altenpflegerische Fach- und Ergänzungskräfte ein ausgesprochen wegweisendes Buch, das aber auch für Angehörige eine gute Verständnishilfe sein wird.” Detlef Rüsch, amazon.de

„Der Autorin Bianca Mattern – die mich immer wieder durch ihr ungewöhnliches Engagement, ihr großes Wissen, ihre gute Laune und ihre positive Lebenseinstellung beeindruckt – ist es mit dem „NONNA ANNA Tagebuch“ gelungen, ein wirklich lesenswertes Buch zu schreiben.
Ein besonderes Buch über die Betreuung von Menschen mit Demenz, das anders ist … und ganz viel Spaß macht! Ich wünsche Ihnen viel Freude und neue Anregungen beim Lesen!“ Swen Staack (Vorstandsmitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. / Selbsthilfe Demenz; Geschäftsführer der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e. V. / Selbsthilfe Demenz; Leiter des Kompetenzzentrums Demenz Schleswig-Holstein)
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Bianca Mattern, geb. 1969 in Passau, Mutter von 2 Söhnen; Montessoripädagogin, Montessoritherapeutin und Autorin; seit 1997 im Hochaltrigenbereich tätig.
Gründerin des NONNA ANNA® Konzeptes und Entwicklerin der NONNA ANNA® Materialien auf Grundlage der Montessoripädagogik.
„Es gibt nichts Sinnigeres, als mit älteren Menschen arbeiten zu dürfen.”
Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.