Seitenanfang
Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren und wählen das gewünschte Produkt erneut aus.



Katalog 2021

Sie können unseren
Katalog herunterladen oder KOSTENLOS per Post bestellen

zum Katalog




Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)

Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.


  
 

verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG

Artikelinformationen


Wi(e)der die Erfahrung
Wi(e)der die Erfahrung
Zum Stand der Kunst systemischer Pädagogik

2011, 224 S., Format 16x23cm, br

Birgit Jäpelt / Henriette Schildberg
ISBN: 978-3-86145-323-9
Bestell-Nr.: 8419


19,95 Euro / 32,30 CHF

Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren.



Merkzettel


Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.
Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)




  Bestellung per Fax

Systemisches Denken und Handeln haben in der Pädagogik einen festen Platz gefunden. Das zeigt sich bspw. darin, dass sich 2002 - auf Initiative von Prof. Dr. Palmowski (Uni Erfurt), dem dieses Buch gewidmet ist - eine Deutsche Gesellschaft für systemische Pädagogik e.V. gegründet hat.
Viele PädagogInnen haben reichhaltige Erfahrungen mit systemischen Arbeitsformen sammeln können und bestätigen die Nützlichkeit der systemisch-konstuktivistischen Sichtweisen in Schule, Beratung und Jugendhilfe. So fanden systemische Ideen aus therapeutischen Kontexten Eingang in die Pädagogik und wurden dort von PraktikerInnen und TheoretikerInnen aufgegriffen, angepasst, weiterentwickelt und Neues wurde hinzugefügt.
Diese Bereicherung stellt den Ausgangspunkt dieses Buches dar, das in drei Teile unterteilt ist:
Im ersten Teil laden namhafte Autoren und Autorinnen aus (Sonder-/Sozial-)Pädagogik und Therapie die LeserInnen dazu ein, ihre eigenen Handlungsorientierungen neu zu entdecken und Gewohntes in Frage zu stellen. Dabei wird u.a. auch die Frage gestellt, inwieweit wir bereit sind, die Idee der Konstruktion von Wirklichkeit konsequent zu Ende zu denken und scheinbar unhinterfragbare Selbstverständlichkeiten, bzw. „harte Fakten“ zu verflüssigen. Es wird ein Denkrahmen gespannt, der sowohl ausgewählte Kernideen systemisch-konstruktivistischen Denkens veranschaulicht, als auch zur Erzeugung einer systemischen Haltung beiträgt.

Der zweite Teil widmet sich den konkreten Erfahrungen systemischer PraktikerInnen aus dem schulischen Alltag und räumt mit einigen Schulmythen auf. Dabei reichen die Berichte von der Umsetzung in „systemischen Nischen“ bis zu einer radikalen Neubewertung schulischer Traditionen. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie vielfältig systemisches Denken im schulischen Kontext anwendbar ist.

Den Abschluss bilden Ideen, die als Beitrag verstanden werden, die Zukunft systemischer Pädagogik zu visionieren. Der Leser und die Leserin sollen sich eingeladen fühlen, das eigene Denken und Handeln sowie die Weiterentwicklung systemischer Pädagogik in Abgrenzung zur Therapie zu beobachten. Es bleibt abzuwarten, in welcher Weise sich die konkrete pädagogische Praxis in absehbarer Zeit verändern wird.

Dieser Band reflektiert den aktuellen Stand pädagogischer Wirklichkeiten kritisch und bietet Anregungen, sich neue Handlungsmöglichkeiten zu erschließen.

Mit Beiträgen von:
Rolf Arnold, Rolf Balgo, Marita Bergsson, Regina Döbert et al., Kenneth J. Gergen, Jürgen Hargens, Johannes Herwig-Lempp, Matthias Heuwinkel, Rainer Hölzle, Cornelia Michel, Klaus Mücke, Falko Peschel, Mechthild Reinhard, Karin Roth, Ditmar Schmetz, Rolf Werning, Holger Wyrwa
Leseprobe 1
          
  Leseprobe 1

  Inhaltsverzeichnis

  Vorwort

Cookies helfen uns dabei, unsere Inhalte mit bestmöglichem Komfort für Sie auf allen Endgeräten bereitzustellen. Darüberhinaus sind sie notwendig, Sie als Kunde in unserem Online-Shop einwandfrei Ihrem Warenkorb zuzuorden. Mit der Nutzung unserer Internetseite akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies.   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz
Für Autoren
Sie haben auch ein praxisbezogenes Manuskript geschrieben und denken an eine Veröffentlichung?

Dann bieten Sie es uns doch an unter: info@verlag-modernes-lernen.de

Wir prüfen gerne, ob daraus ein Buch werden kann.