Seitenanfang
Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren und wählen das gewünschte Produkt erneut aus.


verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG



Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)

Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

Bei uns zahlen Sie bequem
und sicher per Rechnung

Archiv


zurück    zur Suche         Gesamt: 1435  |  Seite:  4 von 144




Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 2/1988
Autor Wais, Mathias
Titel Gedächtnisstörungen nach Hirnschädigung und ihre ergotherapeutische Behandlung
Beschreibung Gedächtnisstörungen sind eines der häufigsten Symptome nach Hirnschädigungen.Sie sind bereits im Alltag des Patienten für diesen sehr störend und verunsichernd.In den ersten Wochen nach einer länger andauernden Bewußtlosigkeit fallen sie zunächst nicht auf.Erst nach und nach merkt der Patient aufgrund entsprechender Rückmeldungen der Umgebung, daß er sehr vergesslich geworden ist.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 1/1988
Autor Sauerwein-Dillmann, Charlotte
Titel Schienen bei Verbrennungen der Hand
Beschreibung Verbrennungen der Hand können Frakturen verursachen. Die Bewegungsfreiheit der Finger und besonders des Daumens wird dadurch behindert. Eine frühzeitige Schienenversorgung kann das Ausmaß der Kontrakturen mindern helfen.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 2/1989
Autor Windisch, Renate
Titel Arbeitstherapeutisches Handeln in einer Werkstatt für psychisch Behinderte
Beschreibung Der vorliegende Beitrag zeigt auf, wie innerhalb eineer Werkstatt für psychisch Behinderte arbeitstherapeutisches Handeln angeboten und strukturiert werden kann.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 6/1989
Autor Habenicht, Manfred
Titel Ein Auto für behinderte Kinder
Beschreibung Behinderte Kinder wollen auch teilhaben am Spielen und Herumfahren wie andere Kinder.So entsteht bei vielen der Wunsch, auch ein Dreirad, einen Roller, ein Fahrrad oder sogar ein Kettcar zu besitzen.In den Fällen, in denen die Kinder jedoch das Fahrzeug aufgrund einer Lähmung nicht vorwärts bewegen oder lenken können, wir die Erfüllung dieses Wunsches schwierig.Der Autor stellt in seinem Bericht eine praktikable Lösung vor.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 6/1989
Autor Schmidtke-Könning, Andrea
Titel Heilpädagogisches Voltigieren in der ErgotherapiePädiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Neuropädiatrie
Beschreibung Therapeutisches Voltigieren und Reiten stellt eine ganzheitliche Förderungsmöglichkeit dar, in der Kinder auf die Situationslogik reagieren müssen und nicht auf die isolierten Anweisungen des Therapeuten.Die Autorin zeigt auf, wie hilfreich der Einsatz des Pferdes in der Therapie sein kann.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 3/1989
Autor Merget, Angela
Titel Wir haben keinen Ergotherapeuten!
Beschreibung Die Autorin beschreibt die Notwendigkeit und das Aufgabenspektrum eines Ergotherapeuten in einer Werkstatt für Behinderte.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 4/1989
Autor Tolk, Jochen
Titel Die Mobile Ergotherapie der Rheuma-Liga Schleswig-HolsteinAufbau, Praxis und Probleme dieses Dienstes
Beschreibung Schwerkranken Rheumatikern hilft nicht alleine eine medikamentöse Therapie oder ein operativer Eingriff - sie brauchen auch die Hilfe anderer Fachkräfte aus dem Bereich der Krankengymnastik, der Physiotherapie, der Krankenpflege, der Ergotherapie, der Sozialpädagogik, der Psychologie und sie brauchen Hilfen zur Selbsthilfe: ohne Mut, Eigeninitiative und Unterstützung durch die Mitmenschen ist ein solches „Schicksal“ nur schwer oder gar nicht zu tragen bzw. zu bewältigen.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 5/1989
Autor Bingler, Volker
Titel Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei der psychiatrischen und beruflichen Rehabilitation psychotisch ErkrankterAnspruch und Wirklichkeit
Beschreibung An einem konkreten Behandlungsfall zeigen die Autoren u.a. Punkte der Zusammenarbeit zwischen klinischem Bereich und berufstherapeutischem Bereich auf.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 1/1989
Autor Roggmann, Bernhard
Titel Die Arbeit mit Klängen in geriatrischer Therapie
Beschreibung Musikalische Betätigung bietet Ergotherapeuten in der Geriatrie eine Bereicherung ihrer therapeutischen Mittel. Dabei lassen sich vornehmlich Orffsche Instrumente auch funktionell gezielt und erfolgreich einsetzen, wenn verschiedene Besonderheiten beachtet werden.Mit den spielerischen, relativ unproblematischen Aspekten, die der Klang in der Geriatrie - auch bei funktioneller Anwendung - zeigt, haben alle Therapeuten, die sich darauf einlassen, ein breites Anwendungsspektrum, das eine Grundlage eigenständiger musikalischer Arbeit gibt, aber überwiegend doch wohl als zusätzliches und therapieunterstützendes Mittel verwendet werden kann.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 1/1989
Autor Matthes, Werner
Titel Zwischen passiver Versorgung und aktivierender AssistenzErgotherapie im Spannungsfeld Altenpflege
Beschreibung Wenn Vertreter verschiedener Berufsgruppen zusammentreffen, sind sie noch lange kein Team.Sie stellen zunächst nur eine Gruppe verschiedener Mitarbeiter dar, mit unterschiedlichen Kompetenzen, Funktionen und Interessen. Ein Team kann nicht geschaffen werden.Es durchläuft einen Prozess, und wächst an seinen gemeinsam gesteckten Zielen und Aufgaben.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.



<
2
3
4
5
>
alle anzeigen  (1435)



Wir verwenden auf unserer Internetseite nur technisch notwendige Session-Cookies, um Ihre Angaben während eines Bestellvorgangs bis zum Abschluss zuordnen zu können. Diese werden nach dem Schließen Ihres Browsers wieder gelöscht. Daneben speichern wir einen Cookie für ein Jahr, um diesen Hinweis auszublenden..   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz