Seitenanfang
Der Warenkorb kann nur Produkte aufnehmen, wenn Ihr Browser Cookies erlaubt. Klicken Sie bitte auf Akzeptieren und wählen das gewünschte Produkt erneut aus.


verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG



Unsere Lieferung ist für Privatpersonen portofrei.
(Konditionen für Händler bitte gesondert anfordern)

Verschlüsselte Kommunikation
Bei uns kaufen
Sie sicher ein.

Bei uns zahlen Sie bequem
und sicher per Rechnung

Archiv


zurück    zur Suche         Gesamt: 1435  |  Seite:  2 von 144




Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 4/1988
Autor Matthiessen, Peter
Titel Die Bedeutung der Ergotherapie für einen ganzheitlichen ansatz in der Medizin
Beschreibung Es ist zu einer späten Erkenntnis geworden, dass die Ressourcen für Gesundheit letztlich nur im Menschen selbst zu suchen und zu finden sind, dass die Erschließung je individueller Gesundheit eine unverfügbare und nicht delegierbare Leistung des Individuums darstellt, so sehr dieses auch auf gesundheitsmöglichende natürliche, kulturelle und soziale Bedingungen angewiesen ist.Therapie meint letztlich immer Hilfe zur Selbsthilfe.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 4/1988
Autor Zander, Bernd
Titel Der Einsatz neuer Medien in der Arbeit mit Körperbehinderten
Beschreibung Gerade bei den Pädagogen gibt es diverse Hemmschwellen bei der Arbeit mit dem Bildschirm zu überwinden.Erst wenn Anwendungsmöglichkeiten und Arbeit mit dem Computer praktisch aufgezeigt werden, wird Verständnis wach.Angst, Ressentiments und ein sich überfordert fühlen bstimmen oft die Diskussion, wenn es sich um den Einsatz von Computern gerade bei Körperbehinderten geht.Nach dem Motto High Tech contra emotionale Zuwendung.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 3/1988
Autor Weiß, Markus
Titel Arbeitstherapie im StrafvollzugEine arbeitstherapeutische Abteilung im Rudolf-Sieverts-Haus der Jugendanstalt Hameln
Beschreibung Arbeitstherapie im Strafvollzug ist ein Behandlungsangebot, wodurch Gefangene, deren Leistungs- und Arbeitsfähigkeit in psychischer, physischer und/oder sozialer Hinsicht so eingeschränkt ist, daß sie den allgemein durchschnittlichen Anforderungen an Aus-, Weiterbildung und Arbeit nicht entsprechen können, fachkundig in ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten durch arbeitstherapeutische Programme und Methoden gefördert werden.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 3/1988
Autor König, Herbert
Titel Bauplanung für QuerschnittgelähmteEin Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität
Beschreibung Haben die Architekten in der Vergangenheit versäumt ihre Bauplanung auf alle Menschengruppen abzustimmen, muß dieser Mangel in Gegenwart und Zukunft abgestellt werden.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 3/1988
Autor Gutezeit, G.
Titel Die Bedeutung des Arbeitsgedächtnisses bei LesenlernenKonsequenzen für die Praxis
Beschreibung Die schere zwischen leistungsstarken und leistungsschwachen Schülern klafft in der Grundschule nicht selten weit auseinander, und das wirkt sich demotivierend gerade auf die ohnehin zurückhängenden Schüler aus.Die bloße Wiederholung einer Klasse für das leseschwache Kind bleibt ohne Effekt, soweit es nicht zur Einleitung weiterer, oft intensiver Fördermaßnahmen kommt.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 3/1988
Autor Münz, Manfred
Titel Ergotherapie bei QuerschnittgelähmtenVorbereitung der persönlichen, häuslichen, schulischen und beruflichen Wiedereingliederung im Rahmen der klinischen Rehabilitation
Beschreibung Das Ziel der Ergotherapie ist die Wiedererlangung größmöglicher Selbständigkeit und Unabhängigkeit von fremder Hilfe.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 3/1988
Autor Leiner, Heike
Titel Schmerz und QuerschnittlähmungMöglichkeiten psychologischer Interventionen
Beschreibung Viele Querschnittgelähmte leiden unter starken chronischen Schmerzen oder Mißempfindungen. Für viele Betroffene verhindern diese Schmerzzustände die aktive Teilnahme am sozialen oder beruflichen Leben.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 2/1988
Autor Wagner, Martin
Titel Mindeststellenschlüssel für Ergotherapie-LehrkräfteZur Diskussion
Beschreibung
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 2/1988
Autor Götsch, Karin
Titel Anstöße für eine positive Entwicklung und konzeptionelle Neuorientierung des Berufsbildes Ergotherapeut
Beschreibung Stellungnahme des Verbandes der Beschäftigungs-/Arbeitstherapeuten (Ergotherapeuten) e.V.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.

Zeitschrift praxis ergotherapie
Heft-Nr. Heft Nr. 2/1988
Autor Tillmanns, Arnd
Titel Ergotherapie und Verhaltenstherapie, Versuch eines ProgrammsVerhaltenstherapie heute
Beschreibung Generell wird heute unter Verhaltenstherapie immer noch einfach Belohnungs-/Bestrafungstherapie verstanden, vielen fallen die Verstärkungsprogramme (token-economies) der Skinner’schen Schule ein, ein bisschen verschlimmert durch Konditionieren über Elektroschocks, wie es Stanley Kubrick in seinem Film „Clockwork Orange“ so „schön“ gezeigt hat; wenn man Glück hat wird noch die systematische Desensibilierung erwähnt und damit hat es sich schon häufig.
 
 
  Keine Vorschau vorhanden.



<
1
2
3
4
>
alle anzeigen  (1435)



Wir verwenden auf unserer Internetseite nur technisch notwendige Session-Cookies, um Ihre Angaben während eines Bestellvorgangs bis zum Abschluss zuordnen zu können. Diese werden nach dem Schließen Ihres Browsers wieder gelöscht. Daneben speichern wir einen Cookie für ein Jahr, um diesen Hinweis auszublenden..   OK

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz